Coaching

Beziehung statt Selbstverurteilung – und hier geht’s ganz alleine um Dich! 

Lerne dich endlich kennen.
Entdecke dich in allen Facetten.

Lerne deine Schattenanteile ohne Furcht kennen und hole sie endlich ans Licht!

Was hat das Thema Essen mit Selbstliebe zu tun?

Finde Frieden in dir – auch übers Essen

Wusstest du, dass die wenigsten von uns total natürlich essen? Natürlich im Sinn von Essen, wenn der Körper Nahrung braucht. Und aufhören, wenn der Körper satt ist. So einfach wäre das.

Für die allermeisten ist aber das Thema Essen nicht einfach. Wir essen aus emotionalem Hunger, trösten uns damit oder versuchen, eine Leere zu füllen. Oder Frust, Spannung oder Stress auszuhalten. Wir werden nie satt und spüren nicht, wann genug ist. Viele spüren den Körper erst, wenn soviel Nahrung aufgenommen ist, dass der Magen total überfüllt ist…

Andere können gar nicht mehr essen. Oder sie stopfen Essen in sich hinein und erbrechen es wieder.

Ein stilles Drama, das ganz viele Leben beeinträchtigt und eine Bremse für Lebensfreude, Ausgelassenheit und Leichtigkeit ist.

Doch letztlich ist eine Essstörung auch wieder eine Denkstörung. Wir funktionieren nach alten kindlichen “Überlebensstrategien”, sind auf Autopilot und leiden, weil wir unser Essen einfach nicht “in den Griff” bekommen.

Aber es gibt noch etwas anderes: Ess-/Denkstörungen führen dich auch ganz genau an deine Stellen heran, die noch nicht heil sind. Dein Essen ist  also auch DEIN Zeiger, Dein Wegweiser, DEINE Eingangtüre zu dir selber.

An den Platz, wo die Selbstliebe schlummert…

Schön, nicht?

Wie du dahin kommst? In dem du deine Gedanken rund ums Essen mit The Work untersuchst und so zu deinen Wahrheiten kommst, zu deinem liebevollen und satten Wesen.

Wenn du dich auf dieser Reise begleiten lassen möchtest, kannst du es mit dem Kurs “Essen ist keine Lösung – nicht essen auch nicht” gerne tun.

Du möchtest dich mit mir alleine treffen für dieses Thema? Dann buche noch heute deinen Coachingtermin.

Die nächsten Termine für Essen & Selbstliebe

 

 Haeppchen-Talk: Fragen & Antworten rund ums Thema Essen, Essstörungen, emotionales Essen. Mit Jeannette Hansen Schaerer und Esthi Wildisen.

Häppchen 1: 

Was kann einen daran hindern, satt zu werden?

Die Antwort kommt von Jeannette Hansen Schaerer (praxis-wasserschloss.ch)

Häppchen 2: 

Was kann einen daran hindern, satt zu werden?

Die Antwort kommt von Esthi Wildisen 

 

 

 

 

Häppchen 3: 

Wieso sind Gefühle so wichtig, wenn es ums Thema Essen geht?

Die Antwort kommt von Jeannette Hansen Schaerer.

 

 

 

Das sagt eine Teilnehmerin des eines Essens-Workshops:

Hallo liebe Esthi, hallo liebe Jeannette,

Der Workshop mit Euch beiden hat mir eine Möglichkeit eröffnet, meine Gedanken betreffend übermässigem Essen zu überprüfen.

Ich habe gelernt, dass das unkontrollierte Essen viel mit Selbstliebe zu tun hat und ich habe jetzt ein wertvolles Werkzeug, um diese Glaubenssätze zu überprüfen. Eine befreiende Erfahrung, auf der ich nun aufbauen kann.

Ich fühlte mich sofort wohl – die einfühlsame und sehr angenehme Art von Esthi und Jeannette, der gut strukturierte Aufbau des Workshops
war genauso, wie es für mich absolut stimmte.

Ich empfehle die Workshops von Esthi und Jeannette gerne weiter und werde jedezeit auch wieder teilnehmen.

 

Wie ich mir notiert habe, ist der nächste Workshop am 16. November. Ist das richtig so?
Ich werde gerne wieder teilnehmen.

Herzlichst (Teilnehmerin am Workshop «Warum kriege ich einfach nie genug?» am 19.10.2021)

Gedanken sind harmlos,
es sei denn wir glauben sie. 

~ Byron Katie

Melde dich hier für deinen Essen ist keine Loesung Workshop mit the work an!

Gib bitte im Formular den gewünschten Termin ein!

Telefon

+41 41 910 47 43

Adresse der Lern- und Lebenswerkstatt

Kleinwangenstrasse 18
6280 Hochdorf
SCHWEIZ

 

 

 

Hinweis zum Datenschutz

6 + 13 =